Samstag, 1. Februar 2014

Oreo-Philadelphia-Torte

Alle, die mich kennen, wissen, dass ich Oreos total gerne mag. Des öfteren kann ich im Laden nicht widerstehen und nehm mir eine Packung mit. Letztens sogar eine riesige Familienpackung (Mensch, wieso gibts sowas nicht mal öfter im Angebot?), die natürlich auch wieder schnell verputzt wurde (aber hey, man lebt nur einmal).

Habt ihr eigentlich auch eine Nascherei, auf die ihr ungern verzichten würdet?

Kennt ihr die Oreo-Werbung mit dem Kind, dass dem Vater erklärt, wie man Oreos essen soll? Erst aufdrehen, ablecken, zudrehen und ab damit in die Milch. Aber ich als Oreo-Liebhaberin habe das noch nie ausprobiert (warum eigentlich noch nicht?). Ist das so gut, wie es uns die Werbung sagen will? Sogar auf jeder Oreo-Packung springt einem diese Anleitung ins Auge.
Deshalb werde ich mich nicht länger davor drücken, sondern es auch mal ausprobieren. Aber vielleicht lasse ich (ganz mutig) die ersten Schritte weg und tauche sie einfach so in die Milch ;)

Ich mag also Oreos und da liegt es nahe, dass ich alle möglichen Oreo-Variationen ausprobiere und verkoste. So war es auch mit dieser Oreo-Philadelphia-Torte: Rezept gesehen, Wasser im Mund zusammengelaufen, Rezept gespeichert, bei passender Gelegenheit Zutaten herausgekramt, losgelegt und verkostet. LECKER! Müsst ihr ausprobieren!



Zutaten (26er Sprinform)
2 Pck. Oreo
100g Butter
3 Pck. Philadelphia Doppelrahmstufe (je 175g)
300g Vanillejogurt
5 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
1 Pck. gemahlene Gelantine
75g Zucker

Zubereitung

200g Oreo Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit Hilfe eines Nudelholzes zerkleinern. Die Butter kurz in der Microwelle erhitzen. Danach die zerbröselten Kekse mit der Butter mischen, in die Springform geben und andrücken.





Philadelphia, Jogurt und Vanillearoma mixen. Die restlichen Oreo Kekse grob zerbröseln.
Die Gelantine in 150ml Wasser 10 Minuten quellen lassen. Anschließend Zucker hinzufügen und im Topf erwärmen, bis sich die Gelantine aufgelöst hat.
Danach Gelantine und die restlichen Oreo Kekse zu der Philadelphia-Masse geben und unterrühren.

Die Creme in die Springform füllen und glatt streichen.
Die Torte dann über Nacht in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
Dann nach Belieben mit Oreo-Keksen dekorieren.






Viel Spaß beim "Nachbacken" :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sag mir gerne, was du denkst ♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...