Dienstag, 28. Mai 2013

Stempel nach Maß

Stempel sind schon was Tolles. Es gibt sie ja in verschiedensten Ausführungen und Größen. Aber wenn man einen Stempel haben möchte, der total individuell und nicht teuer im Internet nach Maßanfertigung bestellt ist, kann man ihn auch ganz einfach selber machen.

Was man dafür braucht:
  • Moosgummi
  • Flüssigkleber
  • Cutter
  • Holzstück oder etwas anderes vergleichbares

Moosgummi habe ich mir im Bastelladen nebenan ganz günstig besorgt. Den Cutter hatte ich glücklicherweise schon und Kleber hat man sowieso immer im Haus. Aber was nimmt man am besten als Grundlage für den Stempel? Ich habe mich an alte Stempel von mir erinnert, die ich schon Jahre lang nicht mehr benutzt hatte. Davon habe ich einfach das Motiv entfernt und mein neues Motiv draufgepackt :) Im Bastelladen habe ich aber noch etwas anderes Tolles entdeckt. Dafür gibt es bestimmt auch einen Namen, aber den weiß ich momentan nicht. Kennt ihr die Spielsteine (mit Köpfchen und Körper) von gewissen Brettspielen wie Mensch-ärgere-dich-nicht? Diese gibt es aus Holz in verschiedensten Größen im Bastelladen. Daraus kann man auch super Stempel herstellen. Die dürfen dann aber auch nicht all zu groß sein.

Aber nun zu meinem Stempel:
Zuerst habe ich das Motiv (bei mir ist es mein Schriftzug "stoffig" für meine genähten Sachen) auf den Moosgummi übertragen (den oder das Moosgummi?). Und dann nach und nach alle Buchstaben mit meinem Cutter ausgeschnitten.




Natürlich sollte man bei Schrift darauf achten, dass man sie spiegelverkehrt aufzeichnet, oder am Ende die einzelnen Buchstaben nicht vergisst, umzudrehen :)





Anschließend die Buchstaben mit Flüssigkleber auf den Stempel-Rohling kleben.






Dann ein wenig trocknen lassen und mit Pinsel und Farbe das Motiv ausmalen.
Ich stempel relativ gerne mit Farbkastenfarben, weil man den eh zuhause rumliegen hat und nicht extra ein Stempelkissen kaufen muss, das dann sicherlich irgwann eintrocknet. Und so kann ich mir jedes Mal überlegen, welche Farbe ich benutzen möchte :)

Und dann kann fleißig losgestempelt werden:



Hier noch ein kleiner Herzchenstempel, den ich schon vor längerer Zeit gebastelt habe. Hier sieht man auch schön den Holzspielstein aus dem Bastelladen, den ich oben erklärt habe ;)


Kommentare:

  1. Cool :) Wenn man nur ein Motiv nimmt so wie z.B. das Herz eignet sich sicher auch ein Korken super als Grundlage für den Stempel. Ein Grund mehr einen Sekt aufzumachen ;D

    AntwortenLöschen
  2. Genau, lass die Korken knallen! :D

    AntwortenLöschen
  3. hoi, das ist eine super Idee!!! Gefällt mir gut :) Könntest dir auch gleich ein Motiv für eine Visitenkarte basteln *gg*
    Liebe Grüße, Manu

    AntwortenLöschen

Sag mir gerne, was du denkst ♥

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...